Deep Street Soul -Come Alive

Deep Street Soul, seit 2008 bei Freestyle Records gesignt, gelten als eine der rausten Bands der Funk-Szene. Ihr unbetiteltes Debüt und das zweite Album „Look Out, Watch Out“ von 2011 (zusammen mit dem Sänger Mighty May Johnston) wurden von allen Seiten gelobt. Und wer sie auf einer ihrer beiden Touren durch Europa – mit dem krönenden Abschluss auf dem Saint Paul Soul Jazz Festival 2013 – erleben durfte, wurde Zeuge einer Band, die mit enormem Selbstbewusstsein den Sprung aufs nächste Level geschafft hat.
2016 kehren Deep Street Soul endlich mit einer spektakulären Sammlung neuer Songs zurück. Ihr Songwriting hat sich weiterentwickelt, ihr diamantenharter Groove hat jedoch nichts an Drive verloren. Schon der Opener „Out Of The Gates“ bläst jeden Verdacht hinweg, dieses unglaubliche Musiker-Kollektiv sei „soft“ oder „langsam“ geworden. Ebenso brillant ist „Souls Come Alive“: Monique Boggias Wurlitzerpiano, die heißen Bläser und May Johnsons unvergleichlicher Gesang werden jeden echten Soul-Fan begeistern.
Joshua Tavares aus Melbourne beweist einmal mehr, dass Australien die Heimat der aufregendsten jungen Soul-Talente ist. „The Hardest Part Is Knowing“ ist eine sinnliche Ballade – so muss ein Song über gebrochene Herzen klingen! Die gefeierte australische Sängerin Kylie Auldist singt als Gast auf dem aufregenden und einprägsamen „Love On Tap“. Auldist, the golden voice, hat nicht nur solo Erfolg, sondern auch mit Cookin‘ On 3 Burners und The Bamboos.
Zwei Elemente der Band müssen besonders erwähnt werden: In der Abteilung Rhythmus ist Warren ‚Waz‘ Hunter am Bass der perfekte Partner für Schlagzeuger Agostini Soldati, dessen Spiel tight wie Spandex sitzt. Zusammen sorgen die beiden dafür, dass der Druck in keiner Sekunde nachlässt. Und die „neuen“ Jungs sind zwar schon vier Jahre in der Band, aber erst jetzt mit echter Action am Werk: Die Horn-Hooks von Dorian Broomhall und Will Cassell gehen sofort ins Ohr, und Mitch Powers Gitarre gibt dem Sound den letzten Feinschliff an Groove. Ergebnis: „Souls Come Alive“ ist das beste Album von Deep Street Soul – ohne wenn und aber.

Das Album Deep Street Soul – Come Alive erscheint am 8. April 2016 bei Freestyle Records im Vertrieb von Groove Attack.