Aaron Neville – Apache

„Apache“, das neue Album des mehrfachen Grammy-Preisträgers Aaron Neville – Mitglied der weltbekannten Neville Brothers und eine der markantesten Stimmen der amerikanischen Musikgeschichte –, erscheint am 15. Juli via Tell It Records und Kobalt Label Services. „Be Your Man”, der erste Song des Albums, hatte heute im Wall Street Journal seine Weltpremiere. Fans können ihn bereits auf iTunes kaufen und streamen.

„Apache” wurde im Studio G in Brooklyn aufgenommen und von Eric Krasno (Soullive, Lettuce, Tedeschi Trucks Band), der ebenfalls schon einige Grammys gewann, produziert. Über das Album sagt Aaron Neville: „Es zeigt eine andere Seite von mir. Viele kennen mich nur als Balladensänger, aber die Songs jetzt sind schmutziger und fühlen sich oft wie New Orleans an. In ‚Stompin‘ Ground’ geht es um meine Wurzeln und um reale Personen, die Teil meines Lebens waren. Zu ‚Orchid In The Storm’ hat mich meine Frau Sarah inspiriert, sie ist meine Orchidee im Sturm. Vor einer Weile habe ich ein Gedicht geschrieben, aus dem jetzt ‚Heaven’ wurde. Das echte Leben gibt mir meine Ideen, und ich habe noch jede Menge davon”.
Diesen Sommer wird Aaron Neville durch die ganze USA touren. Am 4. August wird er in New York im historischen Apollo Theater seinen 75. Geburtstag und das 50. Jubiläum seines ersten Hits “Tell It Like It Is” feiern, es folgen intimere Shows in Chicago und Atlanta und weitere Termine.

Für das Album und die Horn-Section haben sich Neville und Kranso die Unterstützung von Top-Künstlern wie David Guy (Sharon Jones & The Dap-Kings, Menahan Street Band), Cochema Gastelum (Sharon Jones & The Dap-Kings, The Budos Band), Ryan Zoidis (Lettuce, Soullive) und Eric Bloom (Lettuce, Blue Öyster Cult) geholt.

Im Januar 2013 veröffentliche Neville den Vorgänger „My True Story”, den Don Was, Präsident von Blue Note Records, und Keith Richards produziert hatten. Als erstes seiner Alben landete es in den Top 10 und wurde zum erfolgreichsten seiner schon fünfzigjährigen Karriere. People schrieb über „My True Story”,, dass Neville „geboren wurde, um dieses Album mit Doo-Wop-Klassikern aufzunehmen”. Der Rolling Stone war begeistert vom „süßesten Falsetto der Menschheitsgeschichte” und nannte Neville „einen wahren Soul-Meister”.

Aaron Neville wurde mit dem Song „Tell It Like It Is” bekannt, der die Billboard R&B Charts 1967 fünf Wochen lang anführte und sich schnell über eine Million Mal verkaufte. 1989 schoss er mit dem Duett-Album „Cry Like A Rainstorm, Howl Like The Wind” mit Linda Ronstadt wieder an die Spitze der Charts. Die Hits „Don’t Know Much” und „All My Life” gingen auf die eins und gewannen Grammys. Mit Songs wie „Everybody Plays The Novel”, „Don’t Take Away My Heaven” und „Hercules” schaffte er auch den internationalen Durchbruch.

WEBSITE             FACEBOOK