THE SHA LA DAS – LOVE IN THE WIND

Die Familienharmonien der Sha La Das zu hören, war für Thomas Brenneck, Produzent für Dunham Records/Daptone und selbst Musiker, ein Erweckungserlebnis. Ihm war sofort klar, dass er sie aufnehmen musste. Die vier Schaldas – Vater Bill, Sohn Will aka Swivs (der bereits als Keyboarder für Charles Bradley & His Extraordinaires auf Tour war), Sohn Paul (von Paul & The Tall Trees sowie ebenfalls von den Extraordinaires) und Sohn Carmine – waren ins Studio gekommen, um Backgroundgesang für „Victim of Love“ von Charles Bradley aufzunehmen. Es war ihre Leidenschaft, die Brenneck sofort einnahm.

„Sie zusammen im Studio singen zu hören, war einfach unglaublich“, sagt Brenneck. Er und Bill Schalda begannen zusammen Songs zu schreiben und mit Harmonien anzureichern, die sich aus Doo-Wop, Blues und Soul speisen. Eine vertraute Übung für Bill, der in den Sechzigern als Teenager zweiter Tenor bei „The Monterey“ gewesen war. Deren Single „Face In The World/Step Right Up“ auf Blast Records wird heute für über 500$ verkauft. Die Gruppe trat in Clubs in ihrer Nachbarschaft auf, aber auch auf der Weltausstellung 1964 in Queens.

„Bill ist ein Original, der genauso wie Charles Bradley und Sharon Jones direkt vom Ursprung dieser Musik kommt“, sagt Brenneck. In Bills Fall geht es dabei um die Hochzeiten von Doo-Wop und R&B-Gruppen wie die Moonglows und die Flamingos.

„Man konnte gar nicht auf die Straße gehen, ohne an der nächsten Ecke Typen zu hören. Erst spielten sie tagsüber auf dem Schulhof Handball, dann sangen sie die ganze Nacht hindurch“, erzählt Bill. „Wir waren einfach Typen aus der gleichen Nachbarschaft in Brooklyn, die sich nach und nach fanden“.

Nach der Geburt ihrer Kinder zogen Bill und seine Ehefrau Linda mit ihrer Familie über die Verrazano-Narrows-Brücke nach Staten Island. Seine Söhne Will, Paul und Carmine erinnern sich daran, als Kinder auf der Veranda in warmen Sommernächten Harmonien gesungen zu haben, die ihnen ihr Vater beibrachte.

„Er setzte uns hin und jeder bekam seine Melodie, so sangen wir zum Beispiel Lieder aus der Sesamstraße. So waren wir schon früh seine Backing-Sänger und hatten dabei viel Spaß“, sagt sein ältester Sohn Will.

Auf ihrem Debütalbum machen sie aus diesem Talent elf Songs, jeder einzelne eine zart gesungene Freude, vorgetragen mit absoluter Überzeugung. Unterstützt werden sie dabei von Musikern, die den Daptone/Dunham-Records-Sound prägen, wie Brenneck, Homer Steinweiss, Dave Guy, Leon Michels, Nick Movshon und Victor Axelrod.

„Ich wollte die Sha La Das weg vom Doo-Wop-Genre bringen„, erklärt Brenneck. „Wir wollten das ganze Doo-Wop-Vokabular nehmen und es auf Soul übertragen, um damit unfassbar soulige Harmonien zu bekommen, wie von den Manhattans oder den Moments“.

Jeder Song beschwört eine spezielle und trotzdem universelle Sehnsucht, die wir alle kennen – vom atmosphärischen Gitarrenschlag am Anfang von „Open My Eyes“, über den Spaziergang im Sonnenuntergang entlang der Strandpromenade von Coney Island auf „Carnival“, hin zum unvergleichlichen Crescendo der Harmonien auf dem einnehmenden „Love in the Wind„. Jeder Song ist magisch.

Wenn eine Familie so ihre Stimmen verschmelzen kann, entsteht dabei etwas ganz Besonderes. Die Everly Brothers konnten es, die Beach Boys konnten es, und die Schaldas können es auch. „Meine drei Söhne sind einfach Naturtalente“, sagt Bill. „Carmine kommt mit seinem Falsetto ganz persönlich und intim an, Pauls Stimme ist einfach unglaublich, und Wills Bass-Bariton passt perfekt zwischen die beiden“. Und dazu natürlich Bills eigene Stimme: „Weil wir diese Harmonien schon damals sangen, kamen sie ganz selbstverständlich aus mir heraus“, sagt er.

Lehnen Sie sich zurück, schließen Sie Ihre Augen und hören Sie „Love in the Wind“ der Sha La Das. Lassen sie sich von den perfekt aufeinander abgestimmten Harmonien und Instrumenten umspülen und schweben Sie dann in den sommerlichen Sternenhimmel.

Das Album LOVE IN THE WIND erscheint am 21.09.2018 bei Daptone Records im Vertrieb von Groove Attack.


Tracklisting:

01. Open My Eyes
02. Just For A Minute
03. Summer Breeze
04. Okay My Love
05. Sha La Da La La (Christmas Time)
06. Those Years Are Over
07. Do What
08. Carnival
09. You Never Know Whether
10. It’s You
11. Love in the Wind


WEBSITE
INSTAGRAM
FACEBOOK